rb eventservice
rb eventservice

UTE FREUDENBERG

Am 23.März 2002 beging die Powerfrau aus Weimar in ihrer Heimatstadt ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum.Die studierte Sängerin gehört heute zu den wenigen Frauen in der Musikszene, die es geschafft hat, mit deutschsprachiger Musik – von Chanson über Rockballaden bis hin zum Schlager – sich zu etablieren.Mit ihrer unverwechselbaren Stimme und einzigartigen Ausstrahlung sang sie sich in die Herzen ihres Publikums.
Seit Ende der 70er Jahre stand sie mit ihrer Band „elefant“ an vorderster Stelle in den Hitlisten. Der erfolgreichste Titel ist zweifellos „Jugendliebe“, der übrigens 1998 von den Lesern der „Super-Illu“, „Super-TV“ und den MDR-Zuschauern zum KULTHIT aus 40 Jahren DDR-Musik gewählt wurde.
Sie erhielt viele Auszeichnungen (u.a. Goldmedaille bei der Leistungsschau der Unterhaltungskunst), gab monatlich mehr als 30 Konzerte, war regelmäßig Gast aller großen TV-Shows, wie „Ein Kessel Buntes“, „Rund“ etc. und wurde Anfang der 80er von den Lesern des Jugendmagazins „neues leben“ vier mal zur beliebtesten Sängerin des Jahres gewählt.
Ihre einfühlsamen Lieder und ihre Interpretationen prägten die Qualität der Musikszene in der DDR.
Songs wie „Und wieder wird ein Mensch geboren“, „Wie weit ist es bis ans Ende dieser Welt“ oder „Manchmal braucht jeder einen Freund“ kannte jedes Kind.1984 kehrte Ute Freudenberg nach einem Fernsehauftritt in Hamburg nicht in die DDR zurück. Sie zog nach Düsseldorf und arbeitete von dort aus erfolgreich als Studio-, Band- und Galasängerin. Mit internationalem Repertoire überzeugte sie in Holland, Deutschland, der Schweiz und auf großen Kreuzfahrtschiffen.
Nach der Wende zog es sie mit Macht zurück in ihre alte Heimatstadt Weimar, die sie genauso wenig vergessen konnte, wie das Publikum sie.1992 erschien der Titel „Zwei alte Freunde“, der die Sommerhitparaden von MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt gewann. Es folgten TV-Sendungen und erfolgreiche Live-Auftritte.
1994 kam ihr Album „Und da fragst du noch“ auf den Markt, dass eine bemerkenswerte Fernsehpräsenz hatte: ZDF-Hitparade, Das Deutsche Schlagermagazin, Riverboat, Musik für Sie, Weihnachten bei uns, ZDF-Fernsehgarten, Deutschland heute morgen u.v.a.m.

1996 zeigte sie in über 100 Auftritten, dass ihre Power, Stimme und Persönlichkeit immer noch begeistern und mitreißen.1997 erscheint „Land in Sicht“ – eine CD die zum weiteren Meilenstein wird. Im selben Jahr feierte Ute Freudenberg mit vielen Künstlerkollegen ihr 25jähriges Bühnenjubiläum in einem umjubelten Konzert im historischen Kaisersaal in Erfurt. Der MDR produzierte aus diesem Live-Konzert, Interviews und alten Fernsehaufnahmen die Sendung „Er sprach von Liebe ..“.1998 erhält sie die bisher wichtigste Ehrung in ihrer Karriere: Die Leser der „Super-Illu“, der „Super-TV“ und die Zuschauer des MDR verleihen ihr den größten Medienpreis der Neuen Bundesländer: Die Goldene Henne. Im gleichen Jahr singt sie zusammen mit Wolfgang Ziegler den Titelsong „Es gibt für mich kein fremdes Leid“ für die Jose Carreras TV-Gala für leukämiekranke Menschen. Seit 1995 ist sie engagierte Schirmherrin der Mc Donalds-Kinderhilfe für das Haus in Jena.Ute Freudenberg hat in den letzten Jahren mit viel Engagement und Begeisterung an ihren neuen Liedern und ihrem Bühnenprogramm gearbeitet.Dies widerspiegelt auch der Medienerfolg (TV/Hitparadenplatzierungen) mit den letzten CDs „Jubilee“ und „Träumerland“.Sie sucht konsequent den Weg zu ihrem Publikum und wird ihrer Natürlichkeit und Professionalität wegen von vielen Menschen geliebt.
Das ist für sie die schönste Belohnung.Pünktlich zum 30jährigen Bühnenjubiläum erschien unter dem Titel „Ich hab noch lange nicht genug“ ihre neue CD auf den Markt.Man kann sicher sein, dass auch in den nächsten Jahren ihr Publikum und sie selbst diesem Motto treu bleiben.