rb eventservice
rb eventservice

 

MARMALADE

 

Bevor sie nach London kamen, und ihren Namen in „ Marmalade „ wechselten, war die Gruppe bekannt unter den Namen Dean Ford & The Gaylords. Das aus Glasgow stammende Quintett hatte in den schottischen Clubs zwischen 1961 und 1967 erheblich Erfolg. Damals bestand die Gruppe aus Dean Ford, Graham Knigth, Pat Fairley, Junior Campell & Alan Whithead. Anspruchslos und unwiderstehlich marschierte die Gruppe im Mai 1968 in die englischen Charts mit dem Song „Lovin `Things“ und einer Nummer Eins der Marmalade Hymne “Ob La Di Ob LA Da“ eine Coverversion des Beatles Klassikers. Nach großem Erfolg mit der Plattenfirma CBS, wechselte Marmalade zu Decca und belegte in den siebziger Jahren im ersten New Musical Express die Top Plätze der Charts, wo sie Rolf Harris „Two Little Boys“ mit „Reflections Of My Life“ verdrängten. 1971 verließ Junior Campell die Gruppe und wurde durch Hugh Nicholson ersetzt, welcher für Marmalade die Top Hits Cousin Norman – Back on the Road- and Radancer schrieb. Doch schon 1973 verließ Hugh Marmalade und wird seit dem von Sandy Newman (Lead Vocal and Guitar) ersetzt. Drei Jahre später sprangen sie mit ihrem Song „Falling Apart at the Seams“ auf Platz 6 der englischen Top Ten. Trotz Höhen und Tiefen während der Siebziger, unter anderem einer Sex on Tour Story in der Zeitung Sunday Paper, dieser Bericht veranlasste erhebliche Verlegenheiten bei Marmalade,blieb die Gruppe weiterhin erfolgreich. Mit Graham Knight, dem Gründungsmitglied der Originalgruppe, steht Marmalade auch weiterhin auf der Bühne, hat seit mehr als zwanzig Jahren großen Erfolg und erfreut sich größerer Beliebtheit als jemals zuvor.